CE-Infodienst Archiv

Sie möchten den ausührlichen Artikel lesen?
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen CE-Infodienst an und fordern Sie den entsprechenden Infodienst an

>> Dienst hier kostenlos beantragen

  • CE-Infodienst 1801

    Unsicherheiten beim Anwendungsbereich der BauProdVO (EU) 305/2011 und RL 2006/42/EG für Maschinen

    Wird ein Stahlbau, der an einer Maschine/Anlage und gleichzeitig in/an einem Gebäude angebracht wird, automatisch zum Produkt i. S. d. BauProdVO oder zum Teil der Maschine?

    Dazu wurden bereits mehrere Stellungnahmen und Interpretationen von unterschiedlichen Stellen veröffentlicht. Häufige Anfragen zeigen uns jedoch, dass im Maschinen- und Anlagenbau noch immer große Unsicherheiten zum Anwendungsbereich der BauProdVO existieren.

    Wir versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen …

  • CE-Infodienst 1703

    Zur berechtigten Konformitätsvermutung des Herstellers führt der klassische Weg – das Anwenden harmonisierter Normen.

    Trotzdem oder gerade deshalb erreichen uns immer wieder die gleichen Fragen dazu:

    1. Nach MRL Artikel 2 i) sind Normen explizit nicht vorgeschrieben, da sie als nicht verbindliche technische Spezifikationen bezeichnet sind.
      Wie zwingend muss ich als Hersteller harmonisierte Normen einhalten,  z.B. EN ISO 13849-1/-2 für sicherheitsrelevante Teile von Steuerungen?
    2. Die MRL 2006/42/EG regelt in Art. 12 das Verfahren zu Konformitätsbewertung.
      Ist ein Hersteller verpflichtet die Einhaltung aller Anforderungen der MRL nachzuweisen, oder muss nicht vielmehr ein Kunde dem Hersteller beweisen, dass er die Anforderungen der MRL nicht eingehalten hat
    3. Eine hinreichende Risikominderung muss mindestens durch Anwendung und Einhaltung harmonisierter Normen erfolgen, andernfalls kann aus juristischer Sicht nicht angenommen werden, dass der „Stand der Technik“ bzw. die geforderte Konformität erreicht wurde.
      Welche Begründung führen Sie dafür unter den Gesichtspunkten der Fragen a und b an?
  • CE-Infodienst 1702

    Neuer Leitfaden (Guide 2.1) zur Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
    Die europäische Kommission hat am 19.07.2017 einen überarbeiteten Leitfaden (Guide 2.1) zur Umsetzung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG veröffentlicht.
    Einige aus unserer Sicht wichtige bzw. interessante Ergänzungen und Neuerungen haben wir für Sie zusammengestellt.

  • CE-Infodienst 1701
    • Neues Verzeichnis „harmonisierter Normen“ für MRL 2006/42/EG
    • Leitfaden zur Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU in deutscher Sprache
    • IFA Report 2/2017 „Funktionale Sicherheit von Maschinensteuerungen“ verfügbar
  • CE-Infodienst 1604

    „Auswahl der trennenden Schutzeinrichtung als risikomindernde Maßnahme“
    Im klassischen Maschinenbau aber auch innerhalb verfahrenstechnischer Anlagen tragen sie häufig zur Risikominderung bei – die trennenden Schutzeinrichtungen.

    Trotzdem oder gerade deshalb gibt es immer wieder die gleichen Fragen dazu:

    • Kann ich eine „feststehende trennende“ oder muss ich eine „bewegliche trennende Schutzeinrichtung“ einsetzen?
    • Was zeichnet eine „feststehende trennende Schutzeinrichtung“ aus?
    • Was ist ein „Werkzeug“ im Sinne der DIN EN ISO 14120?
  • CE-Infodienst 1603
    • Neue Verzeichnisse harmonisierter Normen
    • Wichtige neue Typ B-Normen für den Maschinenbau
    • Für Sie gelesen – Neuerungen zu den Neuerscheinungen
    • Öffentliche Umfrage der EU zur Bewertung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
    • Neue Ausgabe unseres Werkzeugs „Risikobeurteilung und Risikominderung“
  • CE-Infodienst 1602

    Im Mai wurden neue Verzeichnisse mit harmonisierten Normen veröffentlicht, die fünf neue Typ B-Normen enthalten, die auch für den Maschinenbau von Bedeutung sind. Wir haben für Sie die drei meist verwendeten Neuerscheinungen gelesen und die Änderungen hier zusammengefasst.
    Unser Werkzeug „Risikobeurteilung und Risikominderung“ haben wir den Neuerungen der Steuerungs-Norm DIN EN ISO 13849-1:2015 angepasst.

  • CE-Infodienst 1601

    Neue „NLF-Richtlinien“ in Kraft – Übergangsfrist abgelaufen
    Im März 2014 wurden acht neue Richtlinien im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Die Umsetzungs- und Übergangsfristen für (fast) alle dieser Richtlinien sind mit dem 20.04.2016 abgelaufen. Gleichzeitig sind auch einige nationale Umsetzungen zu den Richtlinien zum 20.04.2016 in Kraft getreten.
    Wir haben für Sie nochmal die Richtlinien und die dazugehörigen „neuen“ nationalen Gesetzgebungen zusammengefasst.
    Ist jetzt in naher Zukunft auch mit einer Anpassung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG zu rechnen?

  • CE-Infodienst 1504

    Weiterentwicklung der „Steuerungsnorm“ DIN EN ISO 13849-1
    Neuerungen werden voraussichtlich Anfang 2016 mit einer konsolidierten Fassung der Norm veröffentlicht. Der Beschluss wurde durch das Institut für Arbeitsschutz IFA mitgeteilt.
    Da primär ihre Lesbarkeit und Anwendbarkeit verbessert werden sollten, sind keine umfassenden Änderungen enthalten. Trotzdem sind eine Reihe von Detailverbesserungen und Ergänzungen eingeflossen, die sich in der praktischen Anwendung bemerkbar machen werden, so das Institut für Arbeitsschutz.

  • CE-Infodienst 1503

    Interpretationspapier zur „wesentlichen Änderung“
    Am Donnerstag, 09.04.2015 veröffentlichte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Gemeinsamen Ministerialblatt ab Seite 183 eine neue Interpretation zur “wesentlichen Änderung” bei Maschinen.
    Diese Interpretation löst das bisherige Interpretationspapier aus dem Jahre 2000 ab.
    In diesem CE-Info-Dienst erhalten Sie wichtige Hinweise zum Anwenden dieses neuen, deutschen Interpretationspapiers.

  • CE-Infodienst 1502

    Wichtige Installationswarnung
    Die neue SISTEMA-Version 1.1.7 enthält einen kritischen Fehler.

  • CE-Infodienst 1501

    Neufassung der Betriebssicherheitsverordnung
    Im August 2014 hat das Bundeskabinett die komplette Neufassung der Betriebssicherheitsverordnung beschlossen. Am 07.01.2015 hat die Bundesregierung die Novelle der Betriebssicherheitsverordnung endgültig verabschiedet. Sie trägt den offiziellen Titel „Verordnung zur Neuregelung der Anforderungen an den Arbeitsschutz bei Verwendung von Arbeitsmitteln und Gefahrstoffen“ und löst ab 01.06.2015 die bisherige Betriebssicherheitsverordnung aus dem Jahre 2002 ab.

CE-Infodienst

Der Newsletter, der Sie in Ihrem unternehmerischen Erfolg unterstützt
Sie möchen aktuelle Informationen und Neuigkeiten zum Thema Sicherheit von Maschinen, Anlagen und/oder Steuerungen erhalten?
Gerne senden wir Ihnen unverbindlich und kostenlos unseren CE-Infodienst zu.

alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder